News RSS-Feed

08.03.2017 Real I.S. AG vermietet das Toren op Zuid in Rotterdam an KPN

Foto: V8 architects
Die Real I.S. AG hat mit dem Telekommunikationsunternehmen KPN für den Spezial-AIF Real I.S. BGV IV eine Mietverlängerung von 20 Jahren für das Bürogebäude "Toren op Zuid" an der Wilhelminakade 123 in Rotterdam abgeschlossen.

Das rund 18.500 Quadratmeter umfassende Gebäude des italienischen Stararchitekten Renzo Piano wird umfangreich modernisiert. Die Büroräume werden nach den neuesten technischen Standards umgebaut. Zusätzlich entstehen durch einen Erweiterungsbau rund 2.800 Quadratmeter repräsentative Flächen für KPN, darunter ein Erlebnis- und ein Konferenzzentrum. Die Erteilung der Baugenehmigung erfolgte Ende Januar, bereits im Februar begannen die Bauarbeiten. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende 2017 abgeschlossen sein.

Mit dieser Erweiterung wird 18 Jahre nach Einweihung des schräg gebauten Hochhauses "Toren op Zuid" die geplante Wiederbelebung des öffentlichen Raumes im ehemaligen Hafenviertel von Rotterdam umgesetzt. Entworfen wurde der Anbau vom Architekturbüro V8 architects mit der Zustimmung von Renzo Piano sowie in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtentwicklungsamt von Rotterdam. Der neu gestaltete Vorplatz des Gebäudes unterstreicht die Vitalität der Halbinsel "Wilhelminapier" und schafft einen einladenden Eingangsbereich für das Viertel südlich des Stadtkerns, das für seine Hochhäuser und architektonischen Glanzlichter bekannt ist.

"Der Einsatz neuer Technologien und die moderne Bürogestaltung mit den daraus resultierenden zeitgemäßen Arbeitsprozessen ermöglicht es, die Flächen weitaus effizienter zu nutzen als zuvor. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns besonders, dass sich KPN für eine langfristige Vertragsverlängerung entschieden hat", sagt Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG.

"Mit der geplanten Erweiterung der Erdgeschossfläche und der umfassenden Renovierung des Bürohochhauses erfüllt der modernisierte KPN Tower unsere Anforderungen an Büroflächen an dynamischen und zentralen Standorten, die unseren Mitarbeitern, Kunden und anderen Interessengruppen einen offenen und problemlosen Zugang zum öffentlichen Verkehrsnetz bieten", sagt Kees de Jager, CFO von Royal KPN NV. "Mit Blick auf die Nachhaltigkeit haben wir von KPN uns dafür entschieden, unsere Büroräume in Rotterdam zu renovieren, anstatt neue Büroflächen zu erwerben. Nach der Renovierung wird der KPN Tower eines der modernsten Bürogebäude in den Niederlanden: angebunden an eine Cloud, energiesparend und effizienter mit einer verbesserten Arbeitsatmosphäre für Mitarbeiter und Besucher."

Real I.S. als Vermieter wurde von NL Real Estate beraten. Für die Architekturarbeiten zeichnet sich das Büro V8 architects verantwortlich. Savills übernimmt die technische Projektleitung. Die Bauarbeiten werden von Dura Vermeer ausgeführt.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!