News RSS-Feed

10.03.2017 Wiens Wohnturm MySky feiert Dachgleiche

Außenvisualisierung MySky © SITION
Bereits eineinhalb Jahre nach dem Startschuss der Bauarbeiten an dem Wohnturm MySky, der 128 freifinanzierten Eigentumswohnungen von STRAUSS & PARTNER, die österreichische Tochter der UBM Development AG, sowie der geförderten Mietwohnungen und des Wohnheims „Heim-Vorteil“ der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA) kann gemeinsam auf die finale Bauphase angestoßen werden. Der 66 Meter hohe Wohnturm mit dem klingenden Namen „MySky“ im Herzen Monte Laas wird planmäßig im Herbst 2017 - gleichzeitig mit der Eröffnung der U-Bahn-Station „Troststraße“ - fertiggestellt.

Am Donnerstag luden STRAUSS & PARTNER, die österreichische Tochter der UBM Development, zusammen mit ihrer Projektpartnerin, der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte Gemeinnützige GmbH (WBV-GPA) und dem ausführenden Bauunternehmen PORR zur Dachgleichenfeier im MySky im Herzen von Monte Laa. Neben dem eigentlichen Festakt gab es auch eine exklusive Führung in der Musterwohnung sowie eine Begehung des Rohbaus. An der hochkarätig besuchten Veranstaltung nahmen neben UBM-Vorstand Claus Stadler, PORR-Niederlassungsleiter Alfred Vandrovec, WBV-GPA-Geschäftsführer Michael Gehbauer und der stellvertretende Bezirksvorsteher Favoriten Josef Kaindl teil.

Planmäßige Fertigstellung im Herbst 2017

Mit MySky entsteht im neuen Stadtentwicklungsgebiet Monte Laa, im 10. Wiener Gemeindebezirk, ein Wohnturm mit insgesamt 20 Stockwerken welcher von STRAUSS & PARTNER Development GmbH gemeinsam mit der WBV-GPA entwickelt wurde. Derzeit errichtet die PORR das Gebäude, welches aus zwei, über einen Flachbau mit Dachterrasse verbundenen Hochhäusern besteht.

Bereits im September 2015 wurde mit dem Bau, in dem von STRAUSS & PARTNER zwischen dem 10. und 20. Obergeschoß 128 freifinanzierten Wohnungen verkauft werden, begonnen. „Wohnen mit Weitblick“ - auf 45 m² bis 145 m² wird ein großartiger Blick über die Stadt geboten. Die WBV-GPA errichtet 100 geförderte Mietwohnungen (davon 35 „SMART-Wohnungen“) und ein Wohnheim für junge Menschen bis 30 Jahre mit 180 Heimplätzen namens „Heim-Vorteil“. Neben der ausgezeichneten Nahversorgung befindet sich darüber hinaus in „MySky“ auch ein Kindergarten, ein Faktor, der das Wohnhochhaus natürlich auch sehr interessant für Jungfamilien macht. Das Timing ist perfekt: Gleichzeitig mit der Fertigstellung im Herbst 2017 wird auch die neue U-Bahn-Station „Troststraße“ der Linie U1 eröffnet – Aufgang Klausenburgergasse.

Claus Stadler: „Mit MySky am Puls der Zeit“

„Mit unserem Wohnturm MySky folgen wir dem internationalen Trend zum Wohnen im Hochhaus. Das Bauen in die Höhe hat nicht nur ökonomische, sondern auch ökologische Vorteile. So ist Eigentum selbst in Ballungszentren mit starken Preisanstiegen immer noch leistbar und auch die natürlichen Ressourcen werden geschont,“ zeigt sich Claus Stadler, Vorstand der UBM Development AG, vom Standort überzeugt und ergänzt: „Wir freuen uns, mit der heutigen Gleichenfeier eine weitere Etappe bei der Errichtung dieses zukunftsweisenden Wohnprojekts abgeschlossen zu haben.“

Auch WBV-GPA-Geschäftsführer Michael Gehbauer zeigt sich vom Konzept des MySky überzeugt: „Bei MySky verfolgen wir den Ansatz des ‘Wohnens im Kollektiv‘. Der Wohn-Mix aus Heimwohnplätzen für junge Menschen, geförderte Mietwohnungen und Eigentumswohnungen sowie die Vielzahl an gemeinschaftlich nutzbaren Räume wie einer zentralen Lobby mit Empfangsbereich im Erdgeschoß, eines Partyraums, eines Wellnessbereichs mit Sauna, eines Fitnessraums und vielen schöne Freibereiche fördern zusätzlich das gemeinschaftliche Leben im Hochhaus.“

Die ersten Bewohner des MySky werden Ende 2017 in den Wohnturm MySky einziehen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!