News RSS-Feed

22.03.2017 Reiß & Co. verkauft HIGHRISE one in München an Deka Immobilien

Fotocredit: Steidle Architekten
Die Reiß & Co. Real Estate München GmbH hat das „HIGHRISE one“ in der Rosenheimer Straße 141 e-h im Rahmen eines Forward Purchase Deals an die Deka Immobilien GmbH veräußert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Büroimmobilie wird nach ihrer geplanten Fertigstellung rund 19.000 qm hochmoderne Mietflächen umfassen. Die einzelnen Büros innerhalb der neuen Landmark-Immobilie erhalten flexible Grundrisse und können im Turm in Größen ab 370 qm Grundfläche angemietet werden. Derzeit stehen nur noch die Büroflächen im 11. bis 15. Obergeschoss sowie eine 260 qm große Maisonettefläche (Erdgeschoss und 1. Obergeschoss) zur Vermietung zur Verfügung.

Das „HIGHRISE one“ wird nach den Plänen des renommierten Architekturbüros Steidle Architekten errichtet. Der fünfgeschossige Sockelbau ist so angelegt, dass er einen „durchgesteckten“ Turm mit 17 Geschossen umschließt. Für die Mieter des „HIGHRISE one“ werden in einer 3-geschossigen Tiefgarage 195 Einzelstellplätze zur Verfügung stehen.

Die Fertigstellung des Gebäudes ist für das 4. Quartal 2017 vorgesehen. Das im aufstrebenden Werksviertel in München gelegene Grundstück hatte Reiß & Co. vor einigen Jahren erworben.

„Bereits beim Erwerb war ich davon überzeugt, dass sich das Werksviertel zu einem der attraktivsten Stadtquartiere Münchens entwickeln würde. Der Standort des ´HIGHRISE one´ wird zukünftig Wohnen und Arbeiten sowie Kultur und Freizeit gekonnt miteinander verbinden und einen großen Mehrwert in Bezug auf Work-Life-Balance für die Mieter generieren“, so Oliver Reiß, Geschäftsführer und Eigentümer von Reiß & Co. Real Estate München GmbH.

BNP Paribas Real Estate GmbH hat Reiß & Co. beim Verkauf beraten. Auf der rechtlichen Seite war Heuking Kühn Lüer Wojtek für Reiß & Co tätig.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!