News RSS-Feed

04.04.2017 Cording erwirbt 10 Büroimmobilien für 143 Mio. Euro von der DIC Asset

Fotocredit: BNPPRE
Die Cording Real Estate Group hat im Auftrag eines Joint Ventures des dänischen Fund Managers Sparinvest Property Investors und der Esas Properties, Bestandteil der Esas Holding of Turkey, ein deutsches Büroimmobilien-Portfolio erworben. Verkäuferin des Immobilienpakets ist die DIC Asset AG. Der Kaufpreis beträgt rund 143 Mio. Euro.

Cording war bei der Transaktion als Investment Advisor tätig und übernimmt das Asset- und Property-Management der Immobilien.

Das Portfolio besteht aus zehn verschiedenen Liegenschaften in acht verschiedenen deutschen Großstädten. Je ein Objekt liegt in Hamburg, Köln, Hannover, Ulm, Kassel und Braunschweig. Jeweils zwei befinden sich in Mannheim und Erlangen. Insgesamt umfasst es rund 100.000 qm Mietfläche. Der Büroflächenanteil davon beträgt über 90 Prozent. Die Vermietungsquote über das Gesamtportfolio hinweg liegt bei 97 Prozent.

Zu den Mietern zählen so renommierte börsennotierte Unternehmen wie Siemens (Erlangen), Deutsche Telekom (Braunschweig), BASF (Mannheim) und Nokia Solutions Networks (Ulm).

Rodney Bysh, Chief Executive Officer von Cording, zu den Gründen des Investments: „Der deutsche Büromarkt ist attraktiv, da momentan nur wenige neue Projekte entwickelt werden. Daher erwarten wir weiter steigende Mieten. Gleichzeitig kann Cording mit seinen lokalen Büros die Immobilien eng vor Ort betreuen. Das gilt insbesondere auch für das technische Asset Management, da Cording hier über unternehmensinternes Know-how verfügt.“

Herbert Smith Freehills war für Cording juristisch tätig. BNP Paribas Real Estate sowie CMS Hasche Sigle haben die Transaktion auf Seiten der DIC begleitet.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!