News RSS-Feed

19.05.2017 LBBW Immobilien startet Wohnensemble urban element in Heidelberg

V.l.: Jens Kulicke (Geschäftsführer, LBBW Immobilien Development GmbH, Stuttgart), Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck (Heidelberg), Gerald Lanzenberger (Direktionsleiter, Züblin, Karlsruhe), Peter Dohmeier (Geschäftsführer, EGH Entwicklungsgesellschaft Heidelberg)
Gestern fand auf dem Baugrundstück W1.2 in der Bahnstadt Heidelberg in Anwesenheit des Ersten Bürgermeisters der Stadt Heidelberg, Jürgen Odszuck, von Jens Kulicke, Geschäftsführer der LBBW Immobilien Development GmbH, Peter Dohmeier, Geschäftsführer der EGH Entwicklungsgesellschaft Heidelberg und Gerald Lanzenberger, Direktionsleiter der Züblin in Karlsruhe die feierliche Grundsteinlegung für das Passivhaus-Wohnensemble urban element statt. Nach den Plänen des Frankfurter Architekturbüros msm meyer schmitz-morkramer entstehen auf einer Fläche von rund 6.100 Quadratmeter bis Sommer 2018 insgesamt 90 Wohnungen und ebenso viele Tiefgaragenplätze.

Stand heute sind bereits an die 80 der 90 Wohnungen verkauft beziehungsweise verbindlich reserviert. „Seit Vertriebsstart im Januar dieses Jahres verzeichnen wir eine ungebrochen hohe Nachfrage nach Wohnungen im urban element“, sagt Jens Kulicke. „Dank flexibler Grundrisse und individueller Ausstattungsdetails können sich hier Bewohner verschiedener Altersgruppen und Lebensphasen ihre persönlichen Wunschvorstellungen vom städtischen Wohnen in Naturnähe erfüllen“.

Heidelbergs Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck, betont: „Ich freue mich, dass sich die LBBW Immobilien abermals in Heidelberg mit einem Wohnprojekt engagiert. Nach dem Bau von urban green mit 65 Eigentums- und 53 Mietwohnungen ist urban element das zweite Projekt innerhalb von drei Jahren, mit welchem die Stuttgarter Immobilienprofis hier in Heidelberg aktiv sind. Dies unterstreicht die Attraktivität der Bahnstadt, die dank ihres fortschrittlichen Energiekonzeptes weit über die Stadtgrenzen hinaus zu einem Vorzeigeprojekt in Sachen Ökologie geworden ist“.

Peter Dohmeier ergänzt: „Die Bahnstadt boomt. Die heutige Grundsteinlegung ist ein weiteres sichtbares Zeichen dafür, dass die Entwicklung des Stadtteils weit zügiger als erwartet voranschreitet. Neben dem Wohnungsbau zeigt sich dies auch daran, dass in den letzten Jahren das Angebot an Geschäften für den täglichen Bedarf, an Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder Kinderbetreuungsmöglichkeiten in gleichem Maße Schritt hielt“.

Gerald Lanzenberger von der Firma Züblin freut sich, „dass es uns gelungen ist, als Generalunternehmer beim Bau von urban element mitzuwirken. Es ist für uns ein großer Ansporn, die hohen Ansprüche an die Qualität der Bauausführung zu erfüllen“.

urban element wird als Blockrandbebauung realisiert, wobei sich die fünf vier- beziehungsweise fünfstöckigen Wohnhäuser um einen aufwändig gestalteten Innenhof mit vielfältig nutzbaren Bereichen und Grünflächen gruppieren. Dem Standort angemessen legt die LBBW Immobilien großen Wert auf eine ansprechende Architektur und Vielfalt bei den Wohnungen. So überzeugen die Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen, die zwischen 45 und 190 Quadratmeter groß sind, mit bodentiefen Fenstern, Eichenparkett, moderne und hochwertige Sanitärausstattung, bodengleiche Duschen und großzügigen Balkonen, Terrassen oder Dachterrassen. Zudem sind alle Ebenen mit einem Aufzug barrierefrei erreichbar. Die Vermarktung der Wohnungen hat die S-Immobilien Sparkasse Heidelberg übernommen.

Die Lage von urban element direkt an der Promenade macht es möglich, dass man von den Wohnungen aus schnell im Grünen ist. Und auch die Heidelberger Innenstadt ist in wenigen Minuten mit der Straßenbahn – die Haltestelle wird nur eine Minute zu Fuß entfernt sein – erreichbar.

Wie alle Häuser in der Heidelberger Bahnstadt wird auch urban element nach Passivhausstandard gebaut. Für einen niedrigen Energieverbrauch sorgen unter anderem eine wärmegedämmte Gebäudehülle und Fenster mit Dreifachverglasung. Zudem regulieren Sonnenenergie und die abgegebene Wärme von Personen oder technischen Geräten die Raumtemperatur. Dank eines kontrollierten Lüftungssystems mit Wärmerückgewinnung werden die Bewohner mit staub- und pollenfreier Frischluft versorgt.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!