News RSS-Feed

21.06.2017 Greenman und Quilvest kaufen RheinBerg Passage von der MEAG

Fotoquelle: MESA Development
Die irische Immobilieninvestmentgesellschaft Greenman Investments setzt ihren Wachstumskurs fort und hat in Bergisch Gladbach, Nordrhein-Westfalen, eine innerstädtische Einzelhandelsimmobilie von der MEAG erworben. Die Transaktion erfolgte im Rahmen eines Joint Ventures mit Quilvest Real Estate, der Immobilieninvestmentsparte von Quilvest Private Equity. Das Bruttoinvestitionsvolumen liegt bei etwa 30 Millionen Euro.

Die 2007 eröffnete „RheinBerg Passage“ befindet sich in der Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße 14 in Bergisch Gladbach. Greenman und Quilvest Real Estate beabsichtigen das Hybridzentrum durch Optimierung der Mieterstruktur neu zu positionieren. Dabei werden die aktuellen Trends im Einzelhandel, wie zum Beispiel die steigende Nachfrage nach Erlebnisgastronomie und einer größeren Auswahl an Lebensmitteln, berücksichtigt. Vor diesem Hintergrund laufen derzeit Mietvertragsverhandlungen mit großen Lebensmitteleinzelhändlern.

Die MEAG, der Vermögensverwalter von Munich Re und ERGO, hatte das Objekt im Jahr 2008 für ihren Immobilien-Spezialfonds MEAG German SuperStores erworben. Der Fonds investiert deutschlandweit in großflächigen Einzelhandel an langfristig attraktiven Standorten. Dr. Hans Joachim Barkmann, Geschäftsführer der MEAG, sagt: „Im Rahmen unserer aktiven Investitionsstrategie optimieren wir unser Bestandsportfolio durch An- und Verkäufe, mit dem Ziel einen langfristig stabilen Cashflow zu erwirtschaften. Dementsprechend nutzen wir die aktuelle Marktsituation, um das Portfolio optimal an die Bedürfnisse der Anleger anzupassen. Mit Greenman und Quilvest Real Estate haben wir verlässliche Transaktionspartner gefunden.“

John Wilkinson, CEO von Greenman Investments: „Die RheinBerg Passage ist eine attraktive Immobilie in hervorragender Innenstadtlage, die hohes Wertschöpfungspotential aufweist. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserer Strategie nachhaltig zur Steigerung der Aufenthaltsqualität im Center und Verbesserung der Attraktivität der Innenstadt beitragen.“ Bergisch Gladbach mit rund 110.000 Einwohnern liegt unweit von Köln im Rheinisch-Bergischen Kreis. Mit einem Kaufkraftindex von 116,9 gehört sie zu den kaufkraftstärksten Städten Deutschlands.

Wilkinson ergänzt: „Das neue Konzept für die RheinBerg Passage beinhaltet vor allem einen Schwerpunkt auf Lebensmitteleinzelhandel. Das entspricht der zunehmenden Nachfrage nach einer größeren Auswahl an Lebensmitteln in Einkaufszentren. Wir danken der MEAG für die angenehme, reibungslose Transaktion und freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit Quilvest Real Estate bei der Umsetzung unserer Strategie.“

Marc Manasterski, Geschäftsführer von Quilvest Real Estate: „Für Quilvest ist es die dritte Akquisition in Deutschland in den letzten 18 Monaten. Überzeugt haben uns neben der interessanten Immobilie in attraktiver Lage auch das erfolgsversprechende Knowhow von Greenman bezogen auf den deutschen Einzelhandelsimmobilienmarkt. Wir sehen einer Zusammenarbeit mit Freude entgegen.“

Hybridzentren sind kleiner als Fachmarktzentren und Einkaufszentren. Sie decken das gesamte Bedarfsspektrum von Food- und Nonfood-Artikeln ab. Hinsichtlich des Konzepts und der Mieterstruktur sind sie vergleichbar mit Fachmarktzentren. Sie zeichnen sich durch eine zentrale Lage aus und erstrecken sich ähnlich wie Einkaufszentren meist über zwei Etagen.

Bei der Akquisition wurden Greenman Investments und Quilvest Private Equity von der Berliner Kanzlei Bottermann Khorrami LLP rechtlich beraten. Axcit Capital Partners begleitete den Ankaufsprozess als Debt Advisor, Tenzing Partners war als M&A Berater zuständig. Für die MEAG war JLL beim Verkauf beratend tätig.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!