News RSS-Feed

07.07.2017 Vienna House kommt nach Liechtenstein

© Hotel Drei Schwestern AG, Schaan
Ab Frühjahr 2018 soll am Liechtensteiner Wirtschaftsstandort Schaan ein neues Vienna House entstehen. Das Hotel setzt im gesamten Bereich auf Trends mit Fokus auf neue Bar- und Restaurantkonzepte. Ebenfalls geplant ist ein modernes, urbanes Gartenprojekt.

Am Knotenpunkt Schaan ist ab Frühjahr 2018 der Bau eines neuen Hotels unter der Marke Vienna House geplant. Das 162 Zimmer und Suiten umfassende Hotel wurde von den Immobilienentwicklern Forol Generalunternehmung AG und Annagh Establishment entwickelt. Die Fertigstellung erfolgt nach zirka 18-monatiger Bauzeit, die Baukosten sind mit rund 40 Millionen Schweizer Franken angesetzt.

Rupert Simoner, Vorstandsvorsitzender Vienna House, über das Prestigeprojekt: „Aufgrund unserer Erfahrungen mit dem Betrieb in Dornbirn kennen wir den regionalen Markt seit vielen Jahren sehr gut. Die Zusammenarbeit mit den renommierten Bauunternehmen Forol und Annagh bildet die ideale Basis für dieses Leuchtturmprojekt, ebenso wie das positive Einvernehmen mit der Gemeinde. Wir haben ein klasse Team und freuen uns auf die Umsetzung des Vienna House Drei Schwestern.“

Das neue Vienna House Drei Schwestern ist im Vierländereck mit Liechtenstein, Schweiz, Österreich und Deutschland gut gelegen. Somit spricht es Beschäftigte und Firmenkunden namhafter internationaler Unternehmen in der direkten Umgebung an. Darunter befinden sich Hilti, Ivoclar Vivadent, Thyssenkrupp Presta oder Swarovski. Die potentiellen Gästesegmente für das Vienna House Drei Schwestern sind vielfältig. Dazu gehören Freizeitreisende, Geschäftstouristen und Seminarbesucher, des Weiteren liegt der Fokus darauf, die lokale Bevölkerung für die Gastronomie im Hotel zu begeistern. Ausreichend Parkplätze sowie eine hoteleigene Tiefgarage ermöglichen eine komfortable Anreise.

Urs Peter Koller, Geschäftsleitung Forol als Bauherren-Vertretung: „Wir sind überzeugt, dass der Standort Schaan für das Hotel Drei Schwestern optimal ist, in Bezug auf Lage und öffentliche Erschließung. Das völlig neu überarbeitete Konzept ist spezifisch auf die differenzierten Marktbedürfnisse der Region abgestimmt. Mit Vienna House haben wir einen großartigen Partner, der diesen hohen Anforderungen gerecht wird. Annagh hat in den letzten Jahren die Grundlagen für dieses Hotelprojekt geschaffen, nun gehen wir den entscheidenden nächsten Schritt an, die Realisierung des Hotels.“

Das Konzept, des in der Vier-Sterne-Superior-Kategorie positionierten Hotels, überzeugt durch die authentische Interpretation Liechtensteiner Tradition und Kultur, die sich durchs gesamte Hotel zieht. Leitthemen sind das Fürstentum Liechtenstein, die beeindruckende alpine Natur, ausgeprägter Innovationsgeist sowie Tradition und Werte. Namensgeber für das Hotel ist die prägnante Bergkette „Drei Schwestern“.

Hanno Konrad, Mitglied der Annagh Geschäftsleitung als Bauherren-Vertretung über das zukunftsweisende Hotel: „Wir sind bereits seit mehreren Jahren mit der Planung und Entwicklung des Projekts Hotel Drei Schwestern in Schaan beschäftigt. Durch die Partnerschaft mit der schweizweit tätigen Forol ist es uns nun gelungen, das Projekt weiter auf die Bedürfnisse des Marktes in Liechtenstein und Umgebung abzustimmen und aktuelle Trends einfließen zu lassen. Die langjährige Erfahrung von Urs Peter Koller und seinem Forol Team sowie das regionale Know-how und die Verankerung der Annagh in Liechtenstein sind Garant für dieses nachhaltige Projekt.“

Zimmer, die Geschichten erzählen

In den Zimmern und Junior Suiten werden das moderne Fürstentum Liechtenstein und Sehenswürdigkeiten rund um das Hotel sowie typische, lokale Naturbesonderheiten als Designelemente aufgenommen. Eine Balance zwischen Schlafen, Wohnen und Arbeiten bieten die gemütlichen Zimmer in unterschiedlichen Kategorien. Das Bad gleicht einem privaten Spa mit Badewanne oder geräumiger Dusche und Premiumausstattung. In den Zimmern, wie auch im Bad sind ausgeklügelte Beleuchtungsmodule geplant, die wohlige Atmosphäre versprühen. Jedes Zimmer ist mit kostenfreiem Highspeed WLAN sowie Smart-TV ausgestattet.

Großzügigkeit und Frühstück in der Küche

Eine Lounge mit Wohlfühlcharakter ersetzt im Vienna House Drei Schwestern die klassische Lobby und fungiert als Treffpunkt und Co-Working-Bereich mit Wohnzimmerflair. Die Lounge als Herz des Hotels, verbindet Rezeption, Bar und Restaurant. Die erste Mahlzeit des Tages, die hier serviert wird, ist dem „Frühstück in der Küche“ nachempfunden. Einrichtung und Dekoration erinnern an gute alte Zeiten – ein Holzherd, Töpfe und Pfannen, alte Wasserkrüge, Küchengeräte aus unterschiedlichen Jahrzehnten und ein großer Gemeinschaftstisch. Gesunde Gerichte in ausgezeichneter Qualität und aus der Region, duftendes Gebäck und Kaffee bieten den Gästen einen perfekten Start in den Tag. „Unser Ziel ist es, Gäste zu begeistern – genau das setzen wir auch im Vienna House Drei Schwestern in Schaan um“, erklärt Rupert Simoner.

Schaan im kulinarischen Fokus

Das Restaurant im zeitgeistigen Gasthausdesign mit Wintergarten legt den Schwerpunkt auf Kulinarik-Trends, wie gegrilltes Fleisch, Fischgerichte sowie vegetarische Köstlichkeiten. Ergänzt wird die Karte mit österreichischen Klassikern, wie Wiener Schnitzel oder Tafelspitz. Die dazugehörige Terrasse und der Garten laden als gemütliche Oase in den Sommermonaten ein. Ideal auch für Hochzeiten, After-Work-Veranstaltungen oder Sonntagsbrunchs.

Kreative Meetings

Lässiges Design schafft im Konferenzbereich eine entspannte Umgebung, in der sich Gedanken gut entfalten können – originelle Pausengestaltung inklusive. Für Veranstaltungen, Besprechungen oder Produktpräsentationen stehen flexible Meetingräume auf 300 Quadratmetern zur Verfügung.

Gartenprojekt & Wellness

Der grüne Gedanke steht im Vienna House Drei Schwestern im Vordergrund: hier können, ganz nach dem Prinzip des „Urban Gardenings“ frische Beeren zum Frühstück gepflückt, eigene Pflanzen großgezogen, frisches Obst und Gemüse für einen schnellen Snack zwischendurch geerntet oder eine Baumpatenschaft übernommen werden. Abgerundet wird das Angebot durch einen großzügigen Fitness- und Wellnessbereich mit Kardio- und Kraftgeräten sowie Personal Trainer für Trainings auch in der Natur.








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!