News RSS-Feed

10.07.2017 Ratingen: Projekterfolg trotz kurzer Terminvorgaben

© Drees & Sommer
Mit einem futuristischen Büro- und Verwaltungsgebäude in Ratingen schloss die Brune Real Estate AG & Co. KG im Mai 2017 ein weiteres Projekt ab. Drees & Sommer beriet den Projektentwickler und Investor beim Investorenausschreibungsverfahren und übernahm die Steuerung des Projekts. Rund 10.000 Quadratmeter Mietfläche mit bis zu 400 Arbeitsplätzen umfasst der Neubau, der ab jetzt zum neuen Domizil eines großen börsennotierten IT-Unternehmens wird.

Im Rahmen des Projekts unterstützte das international tätige Projektmanagement- und Beratungsunternehmen Drees & Sommer die Brune Real Estate AG & Co. KG umfassend: Die ersten Weichen stellte Jörg Ewald-Lincke, Partner von Drees & Sommer, bei der Durchführung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und der Beratung zum Grundstückskauf bis hin zum Mietvertragsabschluss. Anschließend wurden die Projektsteuerung mit Erstellung der Generalunternehmerausschreibung in Form einer funktionalen Leistungsbeschreibung (FLB) sowie die Mieterkoordination für den langjährigen Kunden erbracht. „Eine der großen Herausforderungen bestand darin, die sehr kurzen Terminvorgaben der Bauherrin umzusetzen. Umso mehr freut uns, dass wir dieses anspruchsvolle Projekt termin- und kostengerecht abgeschlossen haben“, so Sebastian Kleweken, Projektpartner von Drees & Sommer. Bereits innerhalb der ersten sechs Monate konnten die Experten des Projektmanagementunternehmens das Projekt bis zum Bauantrag und zur Generalunternehmervergabe erfolgreich steuern. Anschließend folgten 22 Monate Bauzeit, die mit der Fertigstellung im Mai 2017 endeten.

Der Neubau bietet eine moderne und flexible Bürolandschaft, die alle Bedürfnisse und Ansprüche des Mieters erfüllt. So gibt es sowohl klassische Büros und Denkzellen als auch vielseitig nutzbare Bereiche und Konferenzräume. Um den Büroalltag angenehmer zu gestalten, wurden bei der Inneneinrichtung viele farbliche Akzente gesetzt. Für ausreichend Tageslicht und eine positive Aufenthaltsatmosphäre im Inneren sorgt zudem die Glasfassade mit bodentiefen Fenstern. Ein großzügiger begrünter Innenhof, der durch das Gebäude vom Straßenraum abgegrenzt ist, vervollständigt das Gesamtbild. Neben fünf oberirdischen Geschossen umfasst der Neubau eine Tiefgarage mit 290 Stellplätzen.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!