News RSS-Feed

01.09.2017 Deka kauft sechs Gebäudeteile des World Trade Center Dresden

Fotoquelle: WTC Dresden
Die Deka Immobilien GmbH hat sechs von insgesamt acht Gebäudeteilen des „World Trade Center“ in Dresden gekauft. Verkäufer ist ein von J.P. Morgan gemanagter Immobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Gebäudeteile werden in das Liegenschaftsvermögen des Offenen Immobilien-Publikumsfonds WestInvest InterSelect eingebracht.

Die angekauften Gebäudeteile sind voll vermietet und haben eine Gesamtmietfläche von 73.300 qm. Davon entfallen 45.100 qm auf Büroflächen, 12.100 qm auf ein Hotel und 10.100 qm auf Einzelhandelsflächen. Der Rest verteilt sich auf Theater- und Lagerflächen. Größter Büromieter ist die Landeshauptstadt Dresden. Einziger Hotelmieter ist das Vier-Sterne-Hotel „Elbflorenz“ mit 214 Zimmern. Darüber hinaus besitzt das Objekt eine Tiefgarage mit 944 PKW-Stellplätzen.

Das „World Trade Center“ liegt in der Dresdener Innenstadt und verfügt über eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. So befinden sich ein S-Bahnhof als auch eine Straßenbahnhaltestelle in unmittelbarer Nähe zum Objekt. Der Hauptbahnhof Dresdens liegt einen Kilometer entfernt. Die Immobilie verfügt über die Nachhaltigkeitszertifizierung BEEAM-In Use „Very Good“.

Mit dem Ankauf sichert sich der Fonds ein über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes Landmark-Building an einem renommierten Wirtschaftsstandort in Ostdeutschland.

J.P. Morgan hat sich bei dieser Transaktion von CBRE und Möhrle Happ Luther beraten lassen.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!