News RSS-Feed

11.10.2017 Pablo Picassos luxuriöses Wohnhaus steht zum Verkauf

Fotocredit: LuxuryEstate.com / Residence365
Pablo Picassos letzter Wohnsitz im französischen Mougins kommt unter den Hammer. Das Herrenhaus „Mas de Notre Dame de Vie" zählt zu den spektakulärsten Anwesen der Französischen Riviera und steht am 12. Oktober 2017 bei einer Auktion der Agentur Residence365 zum Verkauf, wie auf dem Portal für Luxusimmobilien LuxuryEstate.com angekündigt wird. Das Startgebot liegt bei stolzen 20,2 Millionen Euro. Die provenzalische 1.225 Quadratmeter große Immobilie wurde von Picasso in den 60er Jahren um ein Atelier erweitert und zählt heute 15 Schlafzimmer und zwölf Bäder. Das Anwesen auf einem drei Hektar großen Grundstück war über ein Jahrzehnt lang das Zuhause eines der größten Künstler des 20. Jahrhunderts.

Upgrade für Picassos Traumhaus: Pool, Spa und Tennisplatz

Schon früh begeisterte Picasso die Region im Süden Frankreichs und beschloss später, dort den Rest seines Lebens zu verbringen. Bis zu seinem Tod im Jahr 1973 arbeitete und lebte der berühmte spanische Maler, Grafiker und Bildhauer in dem abgelegenen Luxusanwesen in Mougins, das ihm als Inspirationsquelle für zahlreiche Kunstwerke diente. Seit dem Tod seiner Frau Jacqueline Roque vor rund 30 Jahren ist das Anwesen unbewohnt. Dank zweijährigen, umfassenden Renovierungsarbeiten unter Leitung des renommierten Innenarchitekten Axel Vervoordt, wurde das Kultanwesen nun zu neuem Leben erweckt und mit allerlei Annehmlichkeiten ausgestattet: zum Beispiel mit einem Pool, einem Tennisplatz, einem Spa- und Hamambereich sowie einem geräumigen Fitnessraum. Dennoch bleibt der Geist von Picassos Schaffen erhalten: So wurden die üppigen Gärten komplett nach seinem ursprünglichen Design angelegt. In ihnen finden sich alte Olivenbäume, eine restaurierte Orangerie und zahlreiche Wasserspiele.








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!