News RSS-Feed

07.11.2017 MOMENI erwirbt das Deutsche Bank Areal in Kölns Innenstadt

Fotoquelle: HG Esch Photography
Die MOMENI Gruppe hat das aus den drei Gebäudeteilen An den Dominikanern 11–27, Andreaskloster 5–19 und Unter Sachsenhausen 1–3 bestehende „Deutsche Bank Areal“ in bester Kölner Innenstadtlage erworben. Der Ankauf erfolgte für einen von der MOMENI Investment Management GmbH aufgelegten institutionellen Individualfonds.

Verkäufer des Gebäudekomplexes ist ein Joint Venture von J.P. Morgan Asset Management und der PROXIMUS REAL ESTATE AG. Aktuell verfügt der repräsentative Bürokomplex über eine Bruttogeschossfläche von rund 32.000 m² und eine Tiefgarage mit 237 Stellplätzen. Hauptmieterin ist die Deutsche Bank AG.

„Die besonderen objektspezifischen Wertschöpfungspotenziale stellen sich im Zusammenhang mit der außerordentlichen Lagequalität und der zukünftigen positiven Weiterentwicklung der Mikrolage für uns als große Chance dar. Darüber hinaus sehen wir überdurchschnittliches Aufholpotenzial für den Kölner Immobilienmarkt“, sagt Daniel Werth, Geschäftsführer der MOMENI Investment Management GmbH.

Die MOMENI Gruppe hat in der jüngsten Vergangenheit bereits diverse Investitionen in Köln getätigt, so z.B. das renommierte Bürohaus am Börsenplatz 1. Aktuell entwickelt die MOMENI Gruppe zudem die Grundstücke am historisch bedeutenden Rudolfplatz mit insgesamt über 20.000 m² Bruttogeschossfläche, ebenfalls in bester Kölner Innenstadtlage.

Die Käuferin wurde bei der Transaktion rechtlich beraten von Jebens Mensching LLP, Hamburg, die Verkäuferin durch Hengeler Mueller. Bezüglich des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!