News RSS-Feed

01.12.2017 XXL-Portfolio mit 22 Büroobjekten verkauft – Apleona schließt Mandat

Victoria Office im Heidenkampsweg in Hamburg. Fotocredit: Carsten Brügmann
Im Rahmen ihres Asset-Management-Auftrags für einen institutionellen Investor hat Apleona GVA Argoneo den Verkauf eines Portfolios mit 22 Büroimmobilien in Norddeutschland, am Markt auch als XXL-Portfolio bekannt, erfolgreich abgeschlossen. Zum 30. November erfolgte das Closing der letzten drei Objektverkäufe des Portfolios: Das Doppel-X-Haus im Heidenkampsweg 58 mit 17.000 Quadratmetern Mietfläche wurde an ein deutsches börsennotiertes Unternehmen veräußert, das benachbarte Künstlerhaus in der Wendenstraße an eine lokale Investorengruppe. Das Victoria Office im Heidenkampsweg 73–79 mit knapp 20.000 Quadratmetern Mietfläche wechselte mit dem Verkauf in zwei kollektive Investmentvehikel der La Française Group, Paris. Alle drei Objekte befinden sich in direkter Nachbarschaft zueinander im Hamburger Büroviertel City-Süd im Stadtteil Hammerbrook. CBRE war bei den zwei Verkäufen des Doppel-X Hauses und des Künstlerhauses beratend für Apleona tätig.

Apleona steuerte als Eigentümervertreter die Verkäufe und verhandelte die Kaufverträge mit einem Gesamtvolumen von über EUR 120 Millionen. Mit den aktuellen Verkäufen ist das seit 2007 bestehende Asset-Management- und Vermietungsmandat erfolgreich abgeschlossen. Im Zuge einer Mandatsverlängerung im Jahr 2013 übernahm Apleona zusätzlich auch das Property Management sowie die Bilanzbuchhaltung für die Objektgesellschaften des Portfolios.

Dr. Daniel Häußermann, CEO Apleona GVA Real Estate Advisors: „Die Wertsteigerung von Immobilieninvestments setzt Beratungsstärke und Kompetenz entlang des gesamten Lebenszykluses einer Immobilie voraus. Bei unserem Mandat für das XXL-Portfolio durften wir dies unter Beweis stellen und mit einem breiten Leistungsspektrum und einem hoch engagierten Team zur erfolgreichen Performance des Portfolios beitragen.“

Seit 2007 konnte Apleona Mietverträge über 360.000 Quadratmeter Fläche abschließen, darunter Vermietungen an Siemens im Berliner Tor Center über 17.000 Quadratmeter Bürofläche, an Vodafone im VTG Center über 6.200 Quadratmeter Bürofläche oder an TUI Cruises und Hapag Lloyd Cruises über 13.100 Quadratmeter Bürofläche im Doppel-X-Haus. Darüber hinaus steuerte Apleona Mietflächenausbauten und CapEx-Maßnahmen in den Gebäuden mit einem Volumen von über EUR 50 Millionen sowie Immobilienverkäufe an private und institutionelle Investoren aus dem In- und Ausland. Zu den größten Deals gehören die Verkäufe des Berliner Tor Center an die Zurich Gruppe Deutschland (2015), des VTG Center an Cordea Savills (2015) und des Deichtor Center (2011).






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!