News RSS-Feed

05.12.2017 Düsseldorfer 12.18. steigt bei Pop-Up-Luxushotel LOVELACE ein

Kai Richter und Jörg Lindner, geschäftsführende Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH. Fotocredit: Nicole Gehring
Die Düsseldorfer 12.18. Investment Management GmbH steigt in das nächste innovative Immobilienprojekt ein: Seit Anfang Dezember ist das Unternehmen Miteigentümer an der LOVELACE GmbH, bekannt durch das „Lovelace Hotel Happening“. Das weltweit erste „Pop-Up-Luxushotel“ seiner Art reiht sich ideal in die außergewöhnlichen Projekte der 12.18. Investment Management ein. Gemäß der Unternehmensphilosophie „Anders. Aus Prinzip“ fokussiert sich die 12.18. Investment Management GmbH auf die Konzeption und Umsetzung touristischer Objekte mit großem Entwicklungspotential. Im Fokus steht dabei nicht nur, neue Standards zu setzen, sondern auch, das Besondere zu realisieren. Zu dem vielfältigen Portfolio gehören das umfangreich modernisierte SCHLOSS Hotel Fleesensee in Mecklenburg-Vorpommern sowie das Ferienresort „Weiße Wiek“ im Ostseebad Boltenhagen, das aus zwei Hotels und einem 5-Sterne-Yachthafen besteht. In der Bauphase befinden sich derzeit zudem das in Waren an der Müritz gelegene Maremüritz Yachthafenresort & SPA, ein Lifestyle-Hotel auf Teneriffa und die neu geschaffene Luxushotelmarke Seven Pines Hotels und Resorts mit einem repräsentativen Objekt auf Ibiza.

Gregor Wöltje, einer der Geschäftsführer der LOVELACE GmbH: „Die enorm positive Resonanz der Gäste zeigt, dass wir mit unserem Konzept ‚Lovelace Hotel Happening‘ richtig liegen. Wir haben nach Partnern gesucht, die unser progressives Konzept verstehen und uns mit ihrem Know-How bei der Umsetzung zukünftiger Projekte gut unterstützen können. Mit einem innovativen Investment- und Development Partner wie der 12.18. Investment Management GmbH an der Seite fühlen wir uns gut gerüstet für die nächsten Schritte.“

„Wir sind sehr stolz auf unsere Beteiligung an der LOVELACE GmbH“, sagt Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH. „Als Experte für hochklassige Hotelimmobilien sehen wir hier eine reizvolle Möglichkeit, unser Know-How aus der Immobilien- und Hotelleriebranche mit LOVELACE‘ innovativen Ideen zu verknüpfen und gemeinsam außergewöhnliche Projekte zu entwickeln.“ Kai Richter, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Investment Management GmbH, fügt hinzu: „Wir freuen uns neben der partnerschaftlichen Zusammenarbeit für das ‚Lovelace Hotel Happening‘ außerdem auf Impulse für unsere Projekte. Denn es ist unsere Stärke, stets neue Maßstäbe zu setzen und mit besonderen Immobilien zu überraschen und zu begeistern.“

Es ist das weltweit erste Pop-Up-Luxushotel seiner Art: Im September 2017 sorgte die LOVELACE GmbH mit der Eröffnung ihres „Lovelace Hotel Happening“ in der ehemaligen Zentrale der HypoVereinsbank im Herzen Münchens für nationale und internationale Aufmerksamkeit. Das sogenannte „Hotel Happening“ verknüpft nicht nur Hotellerie und Gastronomie mit interkultureller Eventlocation, sondern findet außerdem nur 18 Monate lang statt. Hotelgäste können sich auf 30 Hotelzimmer im radikal-modernen Design, gepaart mit dem historischen Ambiente des Gründerzeitgebäudes, freuen. Bis Anfang 2019 erwartet Besucher des „Lovelace Hotel Happening“ zudem ein täglich wechselndes Programm aus Musik- und Kunst-Performances, Lesungen und Diskussionsrunden, Partys und Firmenveranstaltungen. 1,4 Millionen Euro investierte die LOVELACE GmbH in die „Zwischennutzung“ der 4.800 Quadratmeter großen Fläche.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!