News RSS-Feed

07.12.2017 Henning Larsen schafft innovative, nachhaltige Bildungsstätten

Copyright Foto: Hufton + Crow
Das Architekturbüro Henning Larsen mit seinen skandinavischen Wurzeln zeigt mit dem Projekt einer privaten Hochschule seine Expertise in Bildungsbauten. Für die Frankfurt School of Finance & Management konnte ein innovatives Gebäude entwickelt werden, das einen inspirierenden Ort schafft, an dem sich Studierende, Lehrende und Experten aus der Finanzwelt treffen und austauschen können. Die internationale Business School bildet eine innovative Gemeinschaft, eine Lernumgebung in enger Beziehung zur Stadt Frankfurt, eine der führenden Wirtschaftszentren Europas. Transparenz, Kommunikation und Gemeinschaft sind Leitprinzipien des Gebäudes.

Der gegenseitige Dialog stand im Zentrum der Entwurfsidee. Um dies zu ermöglichen, wurde das Erdgeschoss völlig offen und transparent konzipiert und unterstützt so das Gefühl der Gemeinschaft und Offenheit. Die sogenannte "Zeil des Wissens", eine Hommage an "die Zeil", Frankfurts älteste Geschäftsstraße, ist ein viergeschossiger zentraler Erschließungsraum, von dem man direkten Zugang zu Seminarräumen, Hörsälen, Konferenzräumen, einem Ruhebereich und der Mensa/Restaurant mit Free-Flow Zone hat.

Wissensaustausch außerhalb des Klassenzimmers

Entlang beider Seiten der "Zeil des Wissens" bietet das Gebäude eine große Vielfalt an verschiedenen Lernräumen. Diese Vielfalt setzt neue Maßstäbe hinsichtlich der traditionellen hierarchischen Unterrichtsräume und Unterrichtsmethoden. Eine Mischung aus 61 Räumen für Gruppenarbeit und informellen Austausch, 38 Seminarräumen, 11 innovativen Hörsälen im Harvard Style, in denen der gegenseitige Dialog zwischen Studenten und Lehrenden im Fokus steht, und ein Auditorium für 400 Personen heben den Anspruch der Frankfurt School of Finance & Management hervor, neue Formen des Lernens auch außerhalb des Klassenzimmers zu schaffen.

"Ich bin zutiefst überzeugt, dass für eine Wirtschaftsuniversität wie die Frankfurt School persönliche Begegnungen zwischen Menschen von größtem Wert sind. So ist unser neuer Campus ganz auf Kommunikation und Offenheit ausgerichtet. Er ist ein Ort für anspruchsvolles Lernen, Forschen und Beraten, der wie ein Magnet wirkt und uns auf unserem Weg zu einer der besten Business Schools in Europa einen großen Schub geben wird", so Professor Dr. Udo Steffens, Präsident der Frankfurt School of Finance & Management.

Ein weiterer Fokus von Henning Larsen liegt in der Entwicklung nachhaltiger Gebäude. Mit der hauseigenen Nachhaltigkeitsabteilung konnte schon im frühen Entwicklungsstadium die Gebäudegeometrie mithilfe von energetischen Berechnungen und Tageslichtsimulationen optimiert werden. Die Frankfurt School of Finance & Management erfüllt die Standards von DGNB Platin und unterschreitet die Richtwerte des Primärenergiebedarfs der EnEV 2014 um ca. 30 Prozent.

Neues Institutsgebäude in Bayern

Doch nicht nur in Frankfurt baut Henning Larsen Universitätsgebäude. Auch in Regensburg entsteht gerade die neue Fakultät für Architektur der Ostbayerischen Technischen Hochschule OTH. Für das neue Fakultätsgebäude auf dem Campus der Hochschule zu Regensburg ist ein offener Arbeitsbereich für die Studierenden die zentrale Entwurfsidee. Das "Teaching Office" steht somit als großer Kommunikationsbereich wie kein anderer Raum der Fakultät stellvertretend für eine Architektur, die gegenseitige Inspiration und den Austausch von Wissen und Ideen fördert.

"Lernen und Wissensaustausch findet nicht nur im Klassenzimmer statt, daher ist unser Anspruch an die Architektur, nachhaltige Bildungsbauten zu errichten, die zum Verweilen, Lernen und Diskutieren einladen. Das geschieht in der Frankfurt School of Finance & Management mit einer Vielzahl verschiedener halboffener Gruppenräume, die sich zur "Zeil des Wissens" orientieren. Mit unserem Projekt an der OTH Regensburg bekommt die Fakultät für Architektur ein Teaching Office - eine von unten bis oben durch das Gebäude verlaufende Kommunikations-Spirale - an das sich die Lernzonen und Treffpunkte reihen"erläutert Werner Frosch, Managing Director und Partner bei Henning Larsen.

Henning Larsen hat langjährige Erfahrung in der Planung von Schul- und Universitätsgebäuden, bei denen innovative skandinavische Lehrmodelle in die Architektur integriert werden konnten. Auch mit Einladungen zu Vorträgen und Ausstellungen auf der Schulbaumesse in Hamburg und München 2017 konnte Henning Larsen seine Expertise unter Beweis stellen. Bei den Schulbauten ist das innovative Konzept der Frederiksbjerg Skole (DK), das mit dem dänischen Preis der Bauindustrie als Gebäude des Jahres 2016 ausgezeichnet wurde, ein Paradebeispiel für inspirierende Lernumgebungen. Andere Beispiele für die Erfahrungen im Universitätsbau sind die Süddänische Universität in Kolding (DK), die Umeå School of Architecture (S) oder die IT-Universität in Kopenhagen (DK).








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!