News RSS-Feed

07.10.2018 Helaba feiert Richtfest im Frankfurter Hafenbogen

Fotocredit. Helaba | OFB
Im Frankfurter Westhafen, in traumhafter Lage direkt am Main gelegen, wurde das Richtfest des Bürogebäudes Hafenbogen gefeiert. Dazu eingeladen hatte die Hafenbogen GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), die Eigentümer und Entwickler des Projektes ist. Projektmanager ist die OFB Projektentwicklung GmbH, ein Unternehmen der Helaba Immobiliengruppe.

Als ganz besonderes Highlight hatten die Gäste die Möglichkeit, sich im Krankorb in die luftige Höhe von 60 Metern befördern zu lassen. Von dort bot sich eine eindrucksvolle Aussicht über den Main und ganz Frankfurt mit seiner herausragenden Skyline.

Die Grußworte zum traditionellen Fest sprachen Stadtrat Mike Josef (Dezernent für Bauen und Wohnen der Stadt Frankfurt), Christian Schmid (Generalbevollmächtigter der Helaba Landesbank Hessen-Thu?ringen) und Klaus Kirchberger (Vorsitzender der Geschäftsfu?hrung der OFB Projektentwicklung GmbH). Den Segen für das Gebäude gab mit seinem Richtspruch Oberpolier Thorsten Klauer (Bauunternehmung Adolf Lupp GmbH & Co. KG).

„Mit dem Hafenbogen haben wir ein ganz besonders spannendes Projekt verwirklicht: Hier verbinden sich eine repräsentative Lage und anspruchsvolle Architektur zu einem innovativen Arbeitsumfeld“, so Christian Schmid (Helaba).

Auch Stadtrat Mike Josef zeigte sich sehr zufrieden: „Hier ist ein durchmischtes Quartier entstanden, mit Wohnraum, Büros und flankierender Infrastruktur. Das Gebäude Hafenbogen setzt nun den letzten Mosaikstein in der Entwicklung des Westhafenareals. Damit wurde der Main und das Leben am Fluss wiederentdeckt und wiederbelebt.“

Das Objekt an der Speicherstraße 53 verfügt über rund 14.000 Quadratmeter Mietfläche, die sich auf neun oberirdische Etagen erstrecken. Ankermieter ist das internationale Agenturnetzwerk Dentsu Aegis Network, das auf rund 7.000 Quadratmetern seine neue Deutschlandzentrale beziehen wird. Fertigstellung ist für Mitte 2019 vorgesehen.

Das markante Gebäude hat eine geschwungene Fassade, die einem gläsernen Segel gleicht und somit den Standort am Westhafen spektakulär in Szene setzt. Dieses architektonische Highlight bildet den Abschluss der Quartiersentwicklung im Westhafen. Die Büroflächen haben zwei repräsentative Eingangs- und Empfangsbereiche. Die großzügige nach Süden ausgerichtete Terrasse direkt am Main ist ein weiterer Höhepunkt des Hafenbogens. Hier trifft maritime Atmosphäre auf lebendige Urbanität. Auch die zentrale Lage ist ein großer Pluspunkt: Der Hauptbahnhof ist in zehn Minuten zu Fuß zu erreichen, zum internationalen Flughafen sind es knapp 15 Minuten mit dem Auto.

Das hell konzipierte Gebäude bietet dank bodentiefer Fenster einen hervorragenden Blick auf den Main sowie die Frankfurter Skyline. Die technische Ausstattung entspricht äußerst gehobenen Anforderungen. Auf drei Untergeschossen finden sich großzügige Parkmöglichkeiten, die das Angebot für anspruchsvolle Büromieter abrunden. Die Helaba Immobiliengruppe plant eine LEED Gold Zertifizierung für dieses moderne und zugleich sehr effiziente Gebäude.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!