News RSS-Feed

04.12.2018 PATRIZIA sichert sich Landmark-Büroimmobilie in Mailand

Fotocredit: PATRIZIA Immobilien AG
Die PATRIZIA Immobilien AG, der globale Partner für pan-europäische Immobilieninvestments, hat das Bürogebäude Palazzo Montedoria in Mailand erworben. Der Ankauf der Landmark-Immobilie erfolgte für ein Individualmandat, Verkäufer war BNP Paribas REIM. Das vom berühmten italienischen Architekten Giò Ponti entworfene Gebäude liegt an der Porta Nuova in der Innenstadt. Es hat eine vermietbare Fläche von rund 6.000 Quadratmetern, ist mit einem BREAM-Nachhaltigkeitszertifikat ausgestattet und sehr gut an die Verkehrsinfrastruktur angebunden.

„Der Büroimmobilienmarkt in Mailand hat sich in den vergangenen Jahren ausgezeichnet entwickelt und es ist davon auszugehen, dass dieser Trend anhält“, sagt Marco Grassidonio, Country Manager und Head of Asset Management Italien bei PATRIZIA. „Der Ankauf ist für uns ein wichtiger Meilenstein. Er bestätigt unseren Anspruch, weiter über alle Asset-Klassen hinweg in den italienischen Markt zu investieren und so zur Portfoliodiversifizierung unserer Kunden beizutragen.“

Mit dieser Transaktion erhöht sich das von PATRIZIA betreute Immobilienvermögen in Italien auf 530 Millionen Euro. In ganz Europa managt PATRIZIA ein Büroimmobilien-Portfolio im Volumen von 14,5 Milliarden Euro.








Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!