News RSS-Feed

07.12.2018 BEOS erwirbt Gewerbepark Rheinhöfe in Düsseldorf für BVIFG I

Die BEOS AG hat den Gewerbepark Rheinhöfe in Düsseldorf von der Epitec Gamma GmbH für den auf Repositionierungsobjekte ausgerichteten, geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF „BEOS Value Investment Funds Germany I“ (BVIFG I) erworben, welcher bereits ausplatziert ist. Auf dem ca. 38.700 Quadratmeter großen Areal befinden sich mehrere Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von rund 23.200 Quadratmetern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Anteon war bei dieser Off-Market-Transaktion vermittelnd tätig.

Der Verkäufer hatte die 1906 errichtete Liegenschaft im Jahr 2008 erworben, umfangreich revitalisiert und somit die Transformation des ehemaligen Produktionsstandortes für den Schiffbau zum multifunktionalen Gewerbepark eingeleitet. Der zu 96 Prozent vermietete Park verfügt über rund 14.000 Quadratmeter Servicefläche, 4.500 Quadratmeter, die als Showroom genutzt werden, und 3.000 Quadratmeter Bürofläche. Darüber hinaus bieten die Rheinhöfe rund 1.000 Quadratmeter Hallen- und Lagerflächen sowie knapp 2.600 Quadratmeter als Außenlager vermietete Freifläche. Zudem stehen rund 365 PKW-Stellplätze zur Verfügung.

„Ihr Industriecharme, die flexiblen Gebäudestrukturen und ihre attraktive Lage machen die Rheinhöfe schon heute zu einem beliebten Unternehmensstandort in der stark nachgefragten Metropolregion Rhein-Ruhr. Durch weitere Revitalisierungen und Nachverdichtungen können wir künftig noch mehr Unternehmen verschiedener Branchen attraktive Flächenlösungen bieten“, sagt Pascal Reck, Projektmanager bei der BEOS AG in Köln.

Die Rheinhöfe liegen im Stadtteil Holthausen, im Gewerbe- und Industriegebiet Reisholzer Hafen, das sich über eine Fläche von rund einer Million Quadratmetern erstreckt. Über einen direkten Anschluss an die überregionalen Autobahnnetze (A57, A3 und A44) wird eine optimale Verkehrsanbindung gewährleistet. Die Flughäfen Düsseldorf, Köln/Bonn sowie Mönchengladbach sind in rund 30 Minuten erreichbar.









Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!