News RSS-Feed

07.12.2018 AENGEVELT vermittelt Wohn-/Geschäftshaus in Frankfurter Top-Lage

Off-market-Transaktionen gewinnen am deutschen Investmentmarkt zunehmend an Bedeutung. So auch im Falle des jüngsten von AENGEVELT Frankfurt vermittelten Verkaufs im achtstelligen Eurobereich: Dabei handelt es sich um ein vollvermietetes Wohn-/Geschäftshaus im Innenstadtbereich von Frankfurt mit einer Gesamtmietfläche im vierstelligen Quadratmeterbereich.

Käufer ist ein Family Office, das die Immobilie zur gezielten Portfolioerweiterung und langfristigen Bestandshaltung erworben hat. Veräußerer ist ein institutioneller Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bruttoanfangsrendite wird mit knapp 4% p.a. angegeben.

„Die repräsentative Bestandsimmobilie verfügt über eine exzellente Bausubstanz und befindet sich in begehrter Frankfurter Main-Lage, Hauptbahnhof und City sind fußläufig zu erreichen. Mit dieser Kombination aus Standort- und Objekt-Qualitäten stellt die Liegenschaft ein überaus nachhaltiges Investment dar. Dies war auch einer der ausschlaggebenden Faktoren für den Erwerb“, erläutert Mario Vukadin, Investmentexperte von AENGEVELT Frankfurt, der den Verkauf vermittelt hat, und ergänzt: „Für Verkäufer und Käufer war zudem entscheidend, dass die Transaktion diskret, d.h. off-market erfolgt. Dabei handelt es sich nach unseren Beobachtungen um einen zunehmenden Trend am Investmentmarkt: Neben dem steigenden Diskretionsbedürfnis vieler Marktteilnehmer zeigt sich, dass die gezielte Ansprache einzelner ausgewählter Investoren mit exakt zum Objekt passendem Suchprofil oftmals schneller und zielgenauer zum Erfolg führt als eine breite Streuung.“







Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!