News RSS-Feed

11.12.2018 Skjerven refinanziert Micro-Wohnprojekt mit 50 Mio. über HSH

Die HSH Nordbank refinanziert den Umbau eines 70er-Jahre-Ensembles in Berlin zu einem hochwertigen Wohnprojekt mit 50 Millionen Euro. Das Projekt in der Eisenzahnstraße 11 – 16 in bester Charlottenburger Innenstadtlage wird von der Skjerven Group realisiert. Darlehensnehmer ist die Projektgesellschaft SCP Eisenzahnstrasse 11 – 16 GmbH & Co KG, die für die Aufteilung, Revitalisierung des Gebäudes sowie den Abverkauf der Wohnungen verantwortlich ist. An den 180 Micro-Wohnungen umfassenden ‚Beautique Apartments‘ sind ein skandinavisches Family Office und die Skjerven Holding GmbH beteiligt. Der Verkauf der Mikro-Apartments startet am 7. Dezember.

„Unsere Lifestyle-Konzeptimmobilie ist die erste in Berlin und wendet sich an Menschen, die den Komfort einer Hotelsuite mit der Wirtschaftlichkeit eines Apartments verbinden möchten“, sagt Geschäftsführer Einar Skjerven. Die Wohnungen messen zwischen 30 und 60 Quadratmeter. „Kaufpreise ab 255.000 Euro je Wohnung machen die ‚Beautique Apartments‘ in zentraler Innenstadtlage besonders für Kapitalanleger interessant.“








Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!