News RSS-Feed

11.12.2018 Immobilienprofi Marc K. Thiel verlässt Soravia Deutschland

Gut viereinhalb Jahre nach der Gründung verlässt der Immobilien- und Hospitality-Experte Marc K. Thiel die Soravia Deutschland GmbH zum 31. Dezember 2018. Thiel hatte das Unternehmen für SORAVIA, einer der führenden Immobilien-Projektentwickler Österreichs, als Geschäftsführer in München und anschließend in Berlin auf- und ausgebaut. Zuletzt verantwortete er unter anderem Wohn- und Hotelprojekte in Mainz und Duisburg in der Realisierung. Thiel und Soravia hatten sich bereits im September im besten beiderseitigen Einvernehmen über diesen Schritt verständigt. Im ersten Quartal 2019 wird Thiel weiter beratend für die SORAVIA tätig sein und plant in 2019 schrittweise den Einstieg in eigene Projektentwicklungen und den Ausbau seiner Beteiligungen.

Der gebürtige Berliner Thiel begann seine berufliche Laufbahn bei Aengevelt. Später prägte er – nach deren Gründung 1995 – nachhaltig die erfolgreiche Expansion des Einzelhandelsriesen Metro AG in internationale Märkte. Mit weiteren Stationen bei der Aareal Bank AG, der Euro Ejendomme AG sowie bei der Acron AG untermauerte Thiel seine Expertise – besonders im Ankaufs-, Verkaufs- und Asset Management sowie speziell in der Projektentwicklung und im Fundraising für Immobilienprojekte. Darüber hinaus ist Thiel seit rund 15 Jahren im Bereich Hospitality in der gesamten DACH-Region tätig. Im schnell wachsenden und sich ständig neu erfindenden Markt für Hotels, Serviced Apartments und andere moderne Wohnformen hatte Thiel als erster den Trend zur Budget-Hotellerie erkannt und einen eigenen Hotelfonds auf den Markt gebracht.

„Marc Thiel ist es gelungen, innerhalb kurzer Zeit die Marke SORAVIA im deutschen Markt zu etablieren und mit eigenem Projektgeschäft nachhaltig aufzubauen“, so Jasmin Soravia, zweite Geschäftsführerin der Soravia Deutschland GmbH. Marc Thiel: „Nach zehn Jahren Immobilienboom in Deutschland werden Projektentwicklungen in den nächsten Jahren in vielerlei Hinsicht anspruchsvoller. Sich verändernde gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen verlangen mehr denn je einen ausgeprägten Blick auf Finanzierungsoptionen, Lage-Entwicklungen und Immobilientrends – bei denen Expertise von alten Hasen und Netzwerken gefragt sein wird.“









Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!