News RSS-Feed

11.12.2018 TERRAGON-Projekt DörpfeldEins erhält FIABCI Prix d’Excellence

Das Projekt DörpfeldEins der TERRAGON wurde in die FIABCI Prix d’Excellence Official Selection 2018 aufgenommen: Das Mehrgenerationenwohnobjekt in Berlin-Adlershof wurde im November 2018 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

„Unser ambitioniertes Projekt in der Dörpfeldstraße gehört dieses Jahr zu den bundeweit nur 14 Projekten, die in der Official Selection gewürdigt werden. Das ist eine große Ehre für TERRAGON und bestätigt uns in unserem Ansatz, bezahlbaren und barrierefreien Wohnraum mit stimmiger Gesamtkonzeption zu schaffen“, sagt Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der TERRAGON AG.

Der FIABCI Prix d’Excellence Germany ist ein renommierter Preis für herausragende Projektentwicklungen in ganz Deutschland, der jährlich von FIABCI Deutschland und dem BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. ausgelobt wird.

Entscheidend für das Votum der 14-köpfigen Jury auf Grundlage von Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet ist ein erfolgreich umgesetztes Gesamtkonzept aus Architektur, Nutzung, Wirtschaftlichkeit, urbaner Integration, Nachhaltigkeit und Innovation: An der Dörpfeldstraße sind mit den beiden Bauabschnitten DÖRPFELDEINS und DÖRPFELDFÜNF durch eine architektonisch reizvolle Baulückenschließung insgesamt 173 barrierefreie Kleinwohnungen mit Balkonen und effizienten Raumschnitten entstanden. Das Mehrgenerationenobjekt mit einer Gesamtwohnfläche von rund 6.300 Quadratmetern bietet bezahlbaren Wohnraum für Jung und Alt. Zudem beinhaltet es rund 1.000 Quadratmeter Gewerbeflächen.

Das Eckgebäude liegt in einem unter Ensembleschutz stehenden Gesamtgebiet und besticht durch attraktive Fassaden, Eingangs- und Flurbereiche sowie ästhetisch ansprechende Wohnappartements. Geschaffen wurde hier ein weithin sichtbares Eingangsgebäude zum alten Stadtteil Adlershof vis-à-vis dem Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort WISTA. Das Farbkonzept und die Balkongestaltung wurden in detaillierten Abstimmungsprozessen mit der obersten Denkmalschutzbehörde entwickelt.

Das moderne Gebäude fügt sich architektonisch und ästhetisch harmonisch in das denkmalgeschützte Umfeld ein. Alle Wohnungen sind barrierefrei gestaltet und mit ebenerdigen Duschen sowie barrierefreien Balkonen, Loggien oder Terrassen ausgestattet. Gesonderte Abstellflächen für Rollatoren, Rollstühle und Kinderwagen bieten Komfort für Senioren, Menschen mit Handicap und junge Familien gleichermaßen.

„Von 2014 bis 2030 wird die Anzahl der über 65-Jährigen in Deutschland laut Prognosen von Destatis um rund 28 Prozent wachsen, die der über 80-Jährigen sogar um 38 Prozent. Es besteht ein Bedarf von mindestens 1,6 Millionen zusätzlichen barrierefreien Wohnungen. Auch das sollte eines der Ziele der Bundesregierung für das Wohnen in Deutschland sein“, erklärt Dr. Michael Held, Vorstandsvorsitzender der TERRAGON AG.










Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!