News RSS-Feed

13.12.2018 BNPPREIM verkauft vier Büro-Liegenschaften in Nürnberg und Köln

BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany hat für einen institutionellen Investor aus der Versicherungswirtschaft weitere Verkäufe von Liegenschaften realisieren können. Der Abbau erfolgt im Rahmen der strategischen Neuausrichtung des Immobilienportfolios und nutzt die aktuell attraktive Marktsituation.
Zuletzt konnten von BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany vier Immobilien des heterogenen Deutschland-Portfolios erfolgreich im Rahmen von off market-Transaktionen veräußert werden. Bei den veräußerten Liegenschaften handelte es sich um Büro-Immobilien mit rd. 17.800 m² Mietfläche im Stadtgebiet von Nürnberg und zwei Objekten der gleichen Nutzungsart mit rund 10.500 m² Mietfläche in Köln.

„Die erfolgreichen Verkäufe zeigen, dass wir mit unserer Transaktionskompetenz ein breites Feld abdecken können. Neben der klassischen Core-Immobilie an einem A-Standort zählen dazu auch B- und C-Standorte, Immobilien jenseits des Core-Segments und Spezialimmobilien“, betonte Isabella Chacón Troidl, in der Geschäftsführung von BNP Paribas REIM Germany für die Bereiche ‚Real Estate Transaction‘ und ‚Asset Management‘ zuständig.

Weitere Verkäufe aus dem Portfolio sind in der Vorbereitung, um mittelfristig die Vermarktung zu starten. Bei den zum Verkauf stehenden Objekten handelt es sich um gewerbliche Immobilien mit dem Schwerpunkt Büro in B- und C-Städten in den Risikoklassen Core + bis Value Add. Geographisch liegt der Schwerpunkt der noch im Fonds befindlichen Objekte in Nordrhein-Westfalen und im Großraum Frankfurt.








Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!