News RSS-Feed

13.12.2018 DIC Asset sichert sich Neubauprojekt in Berlin nahe Kurfürstendamm

Fotocredit: CASADA GmbH
Die DIC Asset AG, eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, hat sich im Rahmen eines Forward Deals erfolgreich von der CASADA GmbH, einem im Bereich Projektentwicklung und -steuerung in Deutschland tätigen Unternehmen, ein Neubauvorhaben in der Heilbronner Str. 26 in Berlin mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 90 Mio. Euro vertraglich gesichert.

Das von der CASADA GmbH projektierte Büroobjekt liegt in Westberlin, im Stadtteil Berlin-Halensee, ganz in der Nähe des Kurfürstendamms. Die Bundeshauptstadt erfährt seit Jahren ein im Bundesvergleich überdurchschnittliches wirtschaftliches Wachstum, mit einem hochattraktiven Büromarkt für Nutzer und Investoren. Die nachhaltig starke Büroflächennachfrage bestärkte DIC, sich das Projekt in der hervorragenden Lage zu sichern. Der moderne achtgeschossige Neubau mit einem hohen Ausbaustandard sowie einer zeitgemäßen technischen Ausstattung verfügt nach Fertigstellung Anfang 2021 über rund 16.000 qm Mietfläche. Geplant sind flexible Raumkonzepte und -größen, mit denen insbesondere die hohe Nachfrage nach zusammenhängenden Flächen bedient werden kann.

„Das Neubauprojekt ergänzt unser Bestandsportfolio nach Fertigstellung hinsichtlich des wirtschaftlich bedeutsamen Standorts Berlin und der Qualität des Objekts optimal. Die operativen Kennzahlen und der Mix unseres Portfolios werden nachhaltig gestärkt“, sagt Sonja Wärntges, Vorstandsvorsitzende der DIC Asset AG.

Bei der Transaktion war Engel & Völkers Commercial Berlin vermittelnd tätig.









Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!