News RSS-Feed

31.01.2019 AEW kauft Bürogebäude für deutsches Individualmandat in Barcelona

Fotocredit: AEW
AEW gibt den Erwerb eines ca. 10.500 Quadratmeter großen Bürogebäudes in Barcelona für eines ihrer deutschen Individualmandate bekannt. Der Verkäufer ist Grupo Lar. Das Objekt befindet sich im Vila Olímpica-Bezirk, in der Nähe des Yachthafens und bietet perspektivisch deutliches Wertsteigerungspotenzial.

Mit der Akquisition dieses derzeit fast leerstehenden Gebäudes demonstriert der internationale Investment Manager AEW sein langjähriges Knowhow im Bereich dynamischer Asset-Management-Strategien. So soll das Objekt einer vollständigen Sanierung unterzogen und innerhalb der nächsten ca. 18 Monate samt einer „LEED Gold“-Zertifizierung fertiggestellt werden, um die hohe Nachfrage des Teilmarkts nach modernen und gut angebundenen Büroflächen zu bedienen.

Diese Akquisition stellt dabei den ersten Ankauf im Bürosegment innerhalb Barcelonas - sowohl für das Individualmandat als auch für AEW - dar.

Der in 2017 aufgelegte, überwiegend sicherheitsorientierte Fonds konzentriert sich in erster Linie auf europäische Metropolen sowie Standorte mit überregionaler Bedeutung. Für den Aufbau eines ausgewogenen, risikodiversifizierten Portfolios strebt AEW die Identifizierung langfristig vermieteter Objekte in etablierten Lagen an. In geringerem Umfang finden darüber hinaus auch besondere Opportunitäten mit Wertsteigerungspotenzial als Portfolioergänzung Berücksichtigung.

Carsten Czarnetzki, Country Head of Spain bei AEW, sagt: "Der starke Mietmarkt und das begrenzte Angebot haben uns überzeugt, erstmals in den Büromarkt Barcelonas einzusteigen. Die ausgezeichnete Lage sowie die zahlreichen wertsteigernden Möglichkeiten machen dieses Investment zu einer attraktiven Ergänzung unseres Bestandsportfolios."

Lars-Henning Pylla, Fondsmanager des Individualmandates bei AEW, fügt hinzu: "Im europäischen Kontext erachten wir Spanien und insbesondere den Immobilienmarkt in Barcelona als wesentliche Bestandteile eines ausgewogenen institutionellen Portfolios. Nach der Neupositionierung wird dieses Objekt zum langfristigen Investment-Ansatz des Fonds beitragen."

AEW ist seit Januar 2017 mit einer lokalen Dependance in Spanien vertreten und tätigte dort bisher Investments mit einem Ankaufsvolumen von ca. € 400 Mio.
Bei dieser Transaktion wurde AEW von BNP Paribas und Fabregat Perulles Sales beraten.











Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!