News RSS-Feed

27.08.2019 Engel & Völkers Hotel Consulting weiter auf Erfolgskurs

Andreas Ewald, Geschäftsführender Gesellschafter der Engel & Völkers Hotel Consulting GmbH
Die Engel & Völkers Hotel Consulting GmbH (EVHC), die Dienstleistungen rund um die Hotelimmobilie im weltweiten Engel & Völkers Netzwerk bündelt, hat im ersten Halbjahr 2019 Hoteltransaktionen, Betreibersuchen und Hotelprojektentwicklungen für mehr als 820 Zimmer mit einem Gesamtvolumen von über 230 Millionen Euro beratend begleitet.

Andreas Ewald, Geschäftsführender Gesellschafter der Engel & Völkers Hotel Consulting GmbH, kommentiert: „Wir konnten unseren Wachstumskurs vom Vorjahr fortsetzen und freuen uns, nach den ersten beiden Quartalen 2019 wiederum sehr gute Ergebnisse vorlegen zu können. Die aktuellen Zahlen belegen, dass wir uns im dritten Jahr nach unserer Gründung als kompetenter und verlässlicher Komplettdienstleister rund um Hotelimmobilien für Betreiber, Eigentümer und Investoren am Markt etabliert haben. Auch für die zweite Jahreshälfte erwarten wir, dass sich unsere positive Geschäftsentwicklung fortsetzt.“

Das derzeitige EVHC-Beratungsspektrum reicht von Mandaten in den Bereichen Buy-Side Due Diligence, Wertermittlung, Fonds Reporting, Asset-Management, Projektentwicklung und Betreibersuchen bis hin zu Transaktionen von Immobilien und Hotelunternehmen. „Dabei konzentrieren wir uns nicht nur auf Projekte in Städtedestinationen, sondern begleiten auch Projekte in der Ferienhotellerie“, erläutert Ewald. Im Bereich Projektentwicklung hat EVHC im ersten Halbjahr 2019 unter anderem ein neues „Leonardo Hotel“ mit 190 Zimmern in Hamburg-Altona begleitet und die Eigentümerin, das Family Office HWS Immobilien GmbH, exklusiv bei der Hotelkonzeption und anschließenden Betreibersuche beraten. In Mönchengladbach begleitete der Spezialist für Hotelimmobilien die Betreibersuche für ein Hotel mit 135 Zimmern, das unter der Marke Loginn by Achat geführt werden wird. In Bremen wurde das Novum Select Hotel an eine internationale Fondsgesellschaft veräußert.

Neben der klassischen Hotellerie sehen die Hotelexperten eine immer stärkere Nachfrage im Bereich Serviced Apartments. Aktuell begleitet EVHC zwei Projekte in Frankfurt und München. „Hotelimmobilien und temporäre Wohnformen wie Serviced Apartments sind eine begehrte Anlage für institutionelle Investoren. Die Gründe: Deutschland wird als Tourismusziel immer beliebter, und es gibt weiterhin ein Renditepremium im Vergleich zu anderen Asset-Klassen“, erläutert Matthias Hautli, Director der Engel & Völkers Hotel Consulting.

„Trotz anhaltender Produktknappheit in den deutschen TOP-7-Städten werden wir auch im zweiten Halbjahr auf Expansionskurs bleiben. Wir haben eine Vielzahl spannender Projekte in deutschen Top-Destinationen, aber auch an interessanten B- und C-Standorten in unserem Portfolio“, erklärt EHVC-Managing Partner Andreas Ewald die zukünftige Entwicklung.







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!